Spray-Liner - Sanierungs-Sprühverfahren

Sauber und schnell

Mit dem Original Spray-Liner® Sprühverfahren werden alte Abwasserleitungen zuverlässig und kostengünstig von innen saniert.

Durch das kompakte Trolley-Konzept ist die Spray-Liner® Maschine direkt an den Arbeitsplatz zu transportieren.
Das Bedienungselement mit Fernsteuerung sorgt dafür, dass die Anlage auch in kleinsten Räumen (z.B. WC, Badezimmer, Küche) zu bedienen ist. Am Arbeitsplatz benötigt die Anlage lediglich 230Volt um den gesamten Arbeitszyklus auszuführen.

Mit Hilfe einer winzigen Kamera, die am hinteren Zentrierkopf befestigt wird, kann der Anwender auf einem Monitor verfolgen, wie das Harz auf die Rohrwand gesprüht wird. Diese Kamerabilder können aufgezeichnet werden und dienen ebenso wie die umfangreichen Daten, die über eine DataLog-Schnittstelle erfasst werden, der Dokumentation.
Wenn nötig kann der Vorgang jederzeit unterbrochen werden. Darüber hinaus wird die Qualität der einzelnen Schritte über ein SPS-gesteuertes System gesichert, das unter anderem die Rückzugsgeschwindigkeit, die Harzmenge und die Rotationsgeschwindigkeit des Spraykopfes steuert.
Nach dem Aufbringen Sprayschicht braucht nur der Spray-Kopf in der im Fahrzeug montierten Reinigungsanlage gesäubert werden, danach ist er wieder einsatzbereit.

Anwendung

Um den Spray-Liner® Sprühkopf in das zu sanierende Abwasserrohr einzuführen, wird ein Zugang benötigt. Dieser kann über die Entlüftungsöffnungen, die Anschlussstellen der Sanitäranlagen und/oder die sich im Leitungssystem befindenden Revisionsöffnungen erfolgen oder direkt über den Fallstrang. Von dort aus werden die defekten Leitungen saniert. Es können Teile einer Leitung oder aber auch die komplette Leitungsanlage innerhalb eines Gebäudes saniert werden. Gerade bei Abzweigungen sorgt das Sprühverfahren für einen homogenen Übergang: Seiteneinläufe werden nahtlos eingebunden, wodurch Wasserhinterläufigkeiten gänzlich ausgeschlossen sind. Auch wenn im Fallstrang bereits ein Liner-Verfahren eingesetzt wurde, lassen sich die aufgefrästen seitlichen Zuläufe perfekt mit dem Spray-Liner® Verfahren einbinden und sanieren.

System-Aufbau

System-Aufbau

  • Spray-Liner® Maschine mit Human Interface (HMI) Touch Screen
  • Elektrisch gesteuerte Rückzugseinheit
  • Spezial Spray-Kopf und Spray-Scheiben
  • Schlauchpakete in unterschiedlichen Längen und Ausführungen
  • Fernbedienung+Steuerungskabel
  • Spray-Kopf Reinigungsanlage und Komponenten
  • Bedienungsanleitung nach CE-Norm in versch. Sprachen
  • Spray-Liner® Spezial Epoxid Harz System: "Evergreen"
"Evergreen" (Epoxid-) Harz

"Evergreen" (Epoxid-) Harz

Spray-Liner® benutzt ein speziell entwickeltes, hochwertiges Epoxid-Harzsystem.

Das "Evergreen" (Epoxid) Harz, das beim patentierten Spray-Liner®-Verfahren zum Einsatz kommt, zeichnet sich durch hervorragende Materialeigenschaften aus.

So geht unsere Harzbeschichtung mit der gereinigten Innenoberfläche der Rohrleitung eine gute homogene Verbindung ein. Je nach Altrohrmaterial kommt es zu einer kraft- und formschlüssigen Verbindung. Eine Hinterläufigkeit ist ausgeschlossen. Undichtigkeiten sind hier also kein Thema mehr. Lange Haltbarkeit, nachhaltige Korrosionsbeständigkeit und Elastizität sind entscheidend für die Qualität bei unserem Epoxidharz.

"Evergreen" kann problemlos im Haus zur Anwendung kommen, Evergreen ist geruchslos! Es wird kein, für Mensch und Tier, schädliches Styrol freigesetzt.

Produkte wie Polyester- oder Silikatharze schrumpfen nach vollständig erreichter Aushärtung und verbinden sich nicht mit dem Altrohr. Dadurch kann meistens keine 100%-ige Wasserdichtigkeit bei Anschlüssen generiert werden, was mit dem Spray-Liner® Verfahren jedoch erreicht wird.

Eigenschaften

Eigenschaften

  • geruchslos und Styrol frei
  • "green" zur optimalen visuellen Kontrolle
  • Elastifiziertes Epoxidharz
  • kraft- und formschlüsssige Close-Fit Technologie
  • Schichtdicken bis zu 3mm in nur einem Spray-Vorgang
  • mehrere Auftragsschichten möglich
  • einfache Verarbeitung
  • Anwendung auch bei Restfeuchte im Rohr